Gesichter haben viele Facetten

Bereits als Kind fing ich an zu malen und zu zeichnen wie ein Erwachsener. 

Schon früh nutzte ich verschiedene Techniken und Stilrichtungen und probierte mich aus.

Ein besonderes Highlight in meiner Jugend waren meine Schulferien bei nahen Verwandten in Bayern im Hause Max Beckmann. Der Künstler Max Beckmann hat mich schon früh geprägt und fasziniert.

 

1968 zeichnete ich als 12jähriger das berühmte Portrait von Che Guevara (s.Foto), das als Foto in einer Tageszeitung abgelichtet war.  In all den Jahren habe ich viele Richtungen ausprobiert, um meinen persönlichen Stil zu  finden. Vom Expressionismus bis hin zum Kubismus. Ich malte abstrakte Landschaften, Akte 

und Gebäude.

 

Doch die Portraitmalerei in ihren verschiedenen Facetten begeistert mich – bis heute - 

am aller meisten. 

 

Mein neustes Projekt, Portraits auf Stein!


Malerei

Vom Expressionismus bis hin zum Kubismus. Ich malte abstrakte Landschaften, Akte  und Gebäude.